Aktuell

Hier finden Sie die aktuellen Prüfungsdaten

 

mehr

 

Wissenswertes

Hier finden Sie wichtige Informationen

 

mehr

 

Broschüre Hilfsmittel

Welche Hilfsmittel sind an den Prüfungen zugelassen?

 

 

mehr

 

 

 

 

Zulassung zu den Prüfungen in der Immobilienwirtschaft

Die Zulassung zu einer der Berufsprüfungen, beziehungsweise zur höheren Fachprüfung wird durch die Fachprüfungskommission erteilt.

Die Fachprüfungskommission empfiehlt bei Unklarheiten die Zulassung vor Beginn eines Lehrgangs abklären zu lassen.

 

Damit die Fachprüfungskommission ihre Unterlagen effizient bearbeiten kann, sind zwingend folgende Dokumente einzureichen:

 

  • Kurzer Lebenslauf (CV)

  • Alle relevanten Arbeitszeugnisse mit Tätigkeitsnachweis, die der Immobilienwirtschaft zugeordnet werden können

  • Kopie der Ausweise oder Diplome gemäss Prüfungsordnung (siehe Informationen unter Prüfungen) 

Die erwähnten Dokumente sind als PDF - Dateien an folgende Mailadresse zu senden: infoanti spam bot@sfpkanti spam bot.ch

 

Zulassungsentscheide können nur auf Grund schriftlicher Dokumente erstellt werden. Die Dokumente sind in der Qualität von Bewerbungsunterlagen einzureichen. Folgende Dokumente werden nicht als Praxisnachweis angerechnet:

 

  • Stellenbeschriebe
  • Leistungsbeurteilungen
  • Arbeitsverträge
  • Arbeitszeugnisse/ Arbeitsbestätigungen ohne Unterschriften
  • Arbeitszeugnisse von Privatpersonen/ Firmen bei nebenberuflicher Tätigkeit
  • Immobilienportfolios
  • Mandatsverträge
  • Praktika* 
  • etc.

* Praktika werden nur nach Abschluss der Erstausbildung angerechnet (die Fachprüfungskommission beurteilt, ob eine komplette oder prozentuale Anrechnung erfolgen kann)

 

 Anmerkungen zum Tätigkeitsnachweis

  • Unter Prüfungen – Wissenswertes – Häufige Fragen zu den Prüfungen (als PDF - Dokument vorhanden), sind die anerkannten Berufe auf Seite 4 und 5 aufgeführt
  • Bei partieller Tätigkeit im Bereich Immobilienwirtschaft (Hypothekargeschäfte, Bewertungen von Liegenschaften im Bankenbereich, usw.) ist ein schriftlicher Tätigkeitsnachweis des Arbeitgebers notwendig, der aufzeigt, welcher Prozentsatz dem Bereich der Immobilienwirtschaft zugeordnet werden kann

Die Angaben werden anschliessend pro Rata angerechnet. Folgende Beispiele verdeutlichen die Anrechnung: 

 

  • 100% Arbeitspensum ergeben 3 Jahre anerkannter Praxis in der Immobilienwirtschaft
  • 50% Arbeitspensum ergeben den zu erbringenden Nachweis von 6 Jahren Praxis in der Immobilienwirtschaft
  • 25% Arbeitspensum ergeben den zu erbringenden Nachweis von 12 Jahren Praxis in der Immobilienwirtschaft

Anträge aus Tätigkeiten in Beratungsfirmen und Firmen, die der Immobilienwirtschaft Dienstleistungen anbieten, werden sehr restriktive gehandhabt. 

 

Selbstständigerwerbende kontaktieren bitte vor Einreichen der Unterlagen das Sekretariat.

 

Für die Abklärungen sind ca. zwei bis drei Wochen zu veranschlagen. Bei ergänzenden Fragen steht Ihnen das Sekretariat gerne zur Verfügung.